top of page

Sa., 25. Mai

|

Treffpunkt: Bahnhof Waldenburg

Der eilige Geist entschleunigt!

Eine 2-tägige Pilgerreise in den Ausläufern des Schweizer Juras bei Basel, von Waldenburg nach Kloster Schönthal in Ruhe und Langsamkeit. Mit Übernachtung in einer Herberge. Ein Kooperationsprojekt mit den renommierten Schweizer Künstlern Gerda Steiner und Jörg Lenslinger.

Der eilige Geist entschleunigt!
Der eilige Geist entschleunigt!

Zeit & Ort

25. Mai 2024, 10:00 – 26. Mai 2024, 16:30

Treffpunkt: Bahnhof Waldenburg, Hauptstrasse 12, 4437 Waldenburg, Schweiz

Details

Eine 2-tägige Pilgerreise von Waldenburg nach Kloster Schönthal in Ruhe und Langsamkeit.

Dieser 2-tägige Pilgerworkshop findet im Rahmen des Gesmatkunstwerks: "Der eilige Geist kommt zur Ruhe" des schweizer Künstlerpaars Gerda Steiner und Jörg Lenslinger statt.

Beim Pilgern legt man oft viele Kilometer am Tag zurück und eilt schnellen Schrittes fernen Zielen entgegen. Dabei ist der Weg selbst das eigentliche Ziel. Bei diesem besonderen Pilgerworkshop werden wir den eiligen Geist daher sehr entschleunigen. Durch bewusst langsames Gehen in der Natur kommen Geist und Körper zur Ruhe. Die Atmung und Schrittfrequenz passen sich aneinander an, Alltagssorgen fallen ab, und man findet zu sich selbst. Mit verschiedenen Achtsamkeitsübungen werden wir unterwegs die Sinneswahrnehmungen schärfen und dadurch den Kontakt zu uns selbst und zur Natur intensivieren. Wir lernen die heimische Tier- und Pflanzenwelt besser kennen und bereichern unseren Speiseplan mit Essbarem aus Wald und Wiese. Am Abend werden wir aus gesammelten Kräutern etwas Leckeres auf dem Feuer kochen. Das Ziel der 2-tägigen Pilgerreise ist nach nur ca. 10 km Wegstrecke der Kunst- und Pilgerort Schönthal in Langenbruck. Dort werden wir am Sonntagnachmittag in der Kunstinstallation von Gerda Steiner und Jörg Lenzlinger frisches Brot backen und selbst gemachte Kräuterbutter zubereiten.

Details:

  • Beginn: Samstag, 25.05.2024, um 10:00 Uhr am Bahnhof Waldenburg
  • Ende: Sonntag, 26.05.2024, 16:30 Uhr in Langenbruck (Von dort kann um 16:40 Uhr ein Bus nach Waldenburg genommen werden, falls Sie Ihr Auto dort stehen haben.)
  • Verlängerter Anmeldeschluss bis zum 23.5.24 - Mit der Bitte um vorherige Rücksprache, um zu klären, ob noch ausreichend Zimmer für die Übernachtung im Seminarhaus Kilchzimmer zur Verfügung stehen, unter: info@danielbeerstecher.de.
  • Teilnehmerzahl: mind. 6 – max. 13 Personen*
  • Kosten pro Person: • Übernachtung pro Person im Seminarhaus Kilchzimmer mit Frühstück, im Doppelt/Mehrbettzimmer 47 CHF oder im Einzelzimmer 62 CHF mit eigenem Schlafsack und Bettlaken, Bettwäsche kann für 10CHF hinzugebucht werden. (Es gibt 7x EZ, 2x DZ und 2x 3er Zimmer) https://www.seminarhaus-kilchzimmer.ch  Zzgl. einem selbstbestimmten Beitrag zwischen 180 CHF/€ und 280 CHF/€ für den Entschleunigungs- und Pilgerworkshop.** Informationen zum selbstbestimmten Bezahlen findest du unter: www.diekunstderentschleunigung.de/bezahlung
  • Leistungen: Frühstück und warmes Abendessen inklusive. Mittagsvesper und Ausrüstung müssen selbst mitgebracht werden.
  • Ablauf: Wir werden mit leichtem Gepäck unterwegs sein und Unterwegs werde ich Sie in verschiedene Achtsamkeitsübungen und Geh-Meditationen einführen. Am Abend werden auf dem Feuer kochen und unseren vegetarischen Speiseplan mit Wildkräutern und anderen essbaren Dingen aus der Natur ergänzen. Am Morgen und am Abend werden wir ca. 30 Minuten meditieren und uns dafür schöne und geeignete Plätze in der Natur suchen.
  • Hinweis: Der Start- und Endpunkt des Workshops sind so gewählt, dass Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln an- und abreisen können. Eine gute Kondition und Trittsicherheit sind jedoch unerlässlich, da wir zwar nur wenige Kilometer pro Tag zurücklegen werden, jedoch mind. 500 Höhenmeter auf zum Teil sehr steilen und anspruchsvollen Bergwegen erklimmen.

Zur Person: Daniel Beerstecher ist Performancekünstler und zertifizierter Achtsamkeitslehrer. Seit seiner Jugend ist er in der Natur unterwegs und hat schon in jungen Jahren zu Fuß und ohne Geld ganz Deutschland von der dänischen Grenze bis in die Schweiz durchquert. Seine Liebe zur Natur und zum Wandern fand früh Einzug in seine Kunstprojekte. So ist er mit einem Surfboard unter dem Arm für 2 Wochen für das Filmprojekt „Sand am Meer“ durch die Sahara Richtung Meer gewandert, mit einem Hugo Boss-Anzug hat er einen der wildesten Nationalparks im hohen Norden Europas durchquert und zuletzt hat er es zur Bekanntheit gebracht, indem er einen Slow-Walk-Marathon gelaufen ist. Für die Strecke von 42,2 km hat er eine buddhistische Gehmeditation adaptiert und ist mit einer Geschwindigkeit von gerade einmal 120 Metern pro Stunde unterwegs gewesen, 60 Tage lang, 6 Tage in der Woche, 6 Stunden am Tag.  Daniel Beerstecher lässt in seinen Workshops Elemente aus seiner Kunst, der Achtsamkeit und dem Draußensein in der Natur zusammenfließen, macht die Teilnehmenden selbst zu Performern, in dem sie erfahren, was Langsamkeit und Entschleunigung in der Natur bei ihnen selbst bewirkt.

PACKLISTE:

  • Rucksack je nach Bedarf 25 bis 45 Liter (möglichst leicht)
  • Festes, nässe-unempfindliches Schuhwerk mit gutem Profil oder Wanderschuhe
  • Kleidung, je nach Wettervorhersage, z.B. Kopfbedeckung gegen die Sonne oder Kälte
  • 2x Mittagsvesper (z.B. Brot und Aufstrich, Obst, Nüsse, Müsli-Riegel,... worauf du Lust hast! Am Sonntag werden wir unser Brot selbst backen.)
  • Regenkleidung
  • Trinkflasche
  • Tasse, Essgeschirr/Campinggeschirr, Besteck
  • Taschenlampe
  • Taschenmesser
  • Persönliche Hygieneartikel, Medikamente, Sonnencreme, Insektenschutz, etc.

Alles in allem sollte dein Rucksack ohne Essen nicht mehr als 5kg wiegen! Der Verzicht auf heimischen Komfort und Bequemlichkeiten ermöglicht uns eine Leichtigkeit im Unterwegssein. Das gilt nicht nur für das Reisegepäck, sondern kann auch im Alltag eine nützliche Lebenseinstellung sein. Bei diesem Workshop erlebst du, wie wenig es braucht, um bei dir selbst und im gegenwärtigen Moment bzw. in der Natur, anzukommen.

LUST AUF ACHTSAMES UNTERWEGSSEIN BEKOMMEN?

... Bevor Du buchst, überprüfe bitte folgende Voraussetzungen, damit keine falschen Erwartungen entstehen und wir gemeinsam einen großartigen Workshop verbringen werden:

Checkliste:

  • Freude am Wandern und eine gewisse Naturverbundenheit sind von großem Vorteil.
  • Die Tagesetappen sind bewusst recht kurz gehalten, damit viel Zeit für verschiedene Achtsamkeitsübungen (z.B. Atem- oder Gehmeditationen) auf dem Weg verbleibt.
  • Jede(r) Teilnehmer(in) sollte sich zutrauen, 8 km am Tag mit leichtem Gepäck und einem Aufstieg von ca. 500 Höhenmetern problemlos zu gehen.
  • Trittsicherheit auf unebenem Gelände und Wanderwegen sollte gegeben sein.
  • Am Morgen und am Abend werden wir je ca. 30 min meditieren und uns dafür schöne und geeignete Plätze in der Natur suchen.
  • Ich bitten darum das Handy, über weite Strecken der Reise im Flugmodus zu belassen.
  • Eine Pilgerreise ist nicht bis ins kleinste Detail planbar und es kann immer Unvorhersehbares eintreten. Das ist Teil des Pilgerns und manchmal eine große Herausforderung, an der wir wachsen können. Wir werden die Dinge so nehmen, wie sie kommen und versuchen, das Beste daraus zu machen. Wir helfen und unterstützen uns gegenseitig.

...Dann lass uns zusammen losziehen und die Kunst der Entschleunigung unterwegs erfahren!

Wenn du dir unsicher bist, setze dich gerne mit mir in Verbindung.

* Bei einer Absage aufgrund zu geringer Anzahl an Teilnehmer*innen, bekommst du die volle Kursgebühr zurückerstattet. Eine Absage des Kurses aufgrund von zu wenigen Teilnehmer*innen erfolgt spätestens 5 Tage vor dessen Beginn. 

** Eine kostenlose Stornierung ist bis 4 Wochen vor Beginn möglich. Bei einer Stornierung zwischen 4 Wochen und 1 Wochen vor Beginn, werden 50€  berechnet, innerhalb 1 Wochen vor Beginn des Workshops werden 100% des Preises berechnet.

Bei Abbruch oder verspäteter Anreise erfolgt keine Entschädigung, es wird der volle Preis berechnet.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page